1 Follower
26 Ich folge
LilianlovesBooks

LilianlovesBooks

Alles über meine geliebten Bücher :) Rezensionen, LeseEindrücke und co. 

Die Farben des Blutes, Band 1: Die rote Königin - Victoria Aveyard, Birgit Schmitz
"Das ist wahr", murmelt er und fährt mit einem Finger über die Seiten. "Und das ist auch der Grund, warum du in Gefahr bist. Du solltest auf der Hut sein. Selbst vor Maven. Oder mir. Jeder kann jeden verraten".

 Ihr kennt das ja schon, ich will nur mal eben reinlesen. Tja und schon konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus den Händen legen. Warum? Das erfahrt ihr sofort.

In Mares Welt werden die Menschen eingeteilt; Menschen mit silbernen Blut sind etwas besonderes und verfügen über faszinierende Fähigkeiten. Leute  mit rotem Blut gelten widerrum als wertlos. Auch Mare hat rotes Blut aber sie ist ganz und gar nicht wie alle anderen, denn sie verfügt über die gleichen Fähigkeiten wie die Silberblütler. Dadurch gerät Mare aber auch leider immer tiefer in einen gefährlichen Strudel aus Intrigen und Lügen.

Ursprünglich stammt Mare aus ärmlichen Verhältnissen und ist für den Kriegsdienst vorgesehen. Ein hartes Los, denn auch ihre Brüder sind bereits eingezogen und die Gefahr das sie nicht lebend zurückkommen ist groß. Als Mare schliesslich am Königshof in eine Prinzessin verwandelt wird, findet sie in einer gefährlichen Lage wieder. Und ganz plötzlich steht sie auch noch auch zwischen Cal und Maven, den beiden Prinzen .

Mare fügt sich in ihr Schicksal und fasst schließlich auch Vertauen zu Maven,ihrem Verlobten, der sie zuvorkommend behandelt. Langsam entwickelt sie zarte Gefühle für ihn, aber auch Cal, der Thronfolger, lässt Mare nicht kalt. Ziemlich schnell befindet sie sich deshalb in einem großen Zwiespalt.

Schnell werden die Worte ihres Lehrer aus dem Zitat oben Wahrheit, sie kann niemandem wirklich trauen denn jeder scheint ein eigenes Ziel zu verfolgen. Mare hingegen ist nur Spielball zwischen den Mächtigen, ein falsches Wort, ein Fehler und sie muss sterben. Aber Mare ist auch stark, sie ist kämpferisch und mutig. Mare ist auch klug denn sie weiß sich geschickt zu helfen.

Maven, er ist ein Prinz, gutaussehend und ja ich mochte ihn ziemlich gerne. Er wirkte ein wenig ängstlich am Anfang hat sich aber dann ziemlich geändert , wurde stärker und trat mit mehr Selbstbewußtsein auf.

Cal, er ist der Prinz der zwischen zeeit Stühlen sitzt, einerseits ist da seine Verpflichtung die er seinem Land gegenüber unbedingt und gehorsam erfüllen will und andererseits ist da auch seine aufkeimende Liebe zu Mare die ihn vor schwierige Entscheidungen stellt.


Ich mag die Mischung aus Fantasy und Dystopie bei der roten Königin. Das gibt allem einen gewissen intererssanten Touch. Die Handlung ist spannend und dank des lockernen Schreibstils der Autorin liest man sich leicht durch die Seiten. Das Ende deutet es schon an, der zweite Band wird sicher auch wieder spannend weitergehen denn noch sind einige Fragen offen und die Story hat noch lange nicht ihr Ende erreicht. Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.

In einem Satz: Die rote Königin ist für Fantasy und Dystopiefans gleichermaßen spannend

Die rote Königin erhält 5 von 5 Sternen